Medienkonzept

Digitalisierung ja – aber wie am besten an unserer Grundschule?

Damit befasst sich regelmäßig ein Team von Lehrerinnen, das Schulentwicklungsteam Digitalisierung und Medienkonzept .

Erstellt wurde eine Bestandaufnahme der bestehenden IT-Ausstattung der Schule und ein Wunsch zur Optimierung.

Im Vordergrund steht aber das Mediencurriculum, das jede Schule aufgrund einiger Vorgaben selbst erstellt. Dabei geht es um:

  1. die Vermittlung von Basiskompetenzen wie der Umgang mit einer Tastatur und der Computermaus
  2. Suchtechniken kennenlernen und erproben, z.B. für die Erstellung eines Referats
  3. Kommunizieren und Kooperieren, z.B. beim Erstellen von Hörspielen
  4. Produzieren und Präsentieren, z.B. beim Fotograpieren oder Power Point Präsentationen
  5. Analysieren und reflektieren, z.B. Vergleiche ziehen mit Film und Buch

Dazu können auch immer wieder Teile des Medienführerscheins (genauere Informationen beim Medienführerschein Bayern ) eingebunden werden.

Desweiteren werden jedes Jahr geeignete Fortbildungen ausgewählt und geplant. Dazu zählen Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Medienerziehung, der Handhabung ausgewählter Medien und eine Auswahl an Apps und Tools für die Lehrer als auch Informationen zu theoretischen und rechtlichen Grundlagen.